Performance Testing nach Mitternacht

Performance TestingStein für Stein drauflegen und dabei beobachten, was mit dem Turm passiert. Fällt er? Wann? Dieses Bild beschreibt in etwa die Arbeit eines Performance-Testers.

Unbemerkt, in Zeiten geringer Nutzeraktivität und meistens mitten in der Nacht greift er ein Webportal im Auftrag des Betreibers mit einer definiert ansteigenden Last an und beobachtet neugierig was mit dem „System under Test“ passiert. Stürzt es ab? Bei welchem Stein genau?

Interessant. Was andere leidenschaftlich und mühsam gebaut haben lässt sich häufig einfach so mit einem Pool über die „Cloud“ verteilter Lastgeneratoren außer Tritt bringen. Aber Moment – wir Performance-Tester sind keine Spielverderber. Wir wollen helfen, dass alle Mitspieler Spass haben. Die Ergebnisse der Tests mit ansteigender Last ermöglichen die Bestimmung eines Performance-Profils bzw. einer Performance-Ampel, welche Klarheit über die Leistungsgrenzen des Systems verschafft. Wenn die Performance im gelben Bereich liegt, sollten die erkannten Schwachstellen behoben werden, bevor die Kundenzufriedenheit sinkt.

Webportale sind heutzutage ein essentielles Instrument für die Kommunikation von Kunden mit Unternehmen. Sie sind an erster Stelle eine Informationsquelle. Sie können aber auch Sales-Point, Anlaufstelle für Hilfe und Beschwerden und vieles mehr sein. Dieses Mittel muss also auch eine ausreichende Anzahl von gleichzeitigen „User-Clicks“ aushalten und für anstehende Kampagnen gerüstet sein.

Die Ursachen für eine schlechte Performance (wie z.B. langsame Ladezeiten der Webseiten) können im Front- oder Back-End-Bereich liegen, in der Skript-Programmierung, in der System-Architektur und -Konfiguration oder auch in einer schlechten Netzanbindung der Server.

Abgesehen von den Optimierungsmaßnahmen, die als Resultat der Performance-Untersuchung vorgeschlagen werden, besteht der wichtigste Beitrag des Performance-Testers darin aufzuzeigen, wie weit ein Unternehmen mit seinem Webportal bei ansteigenden Zugriffszahlen seinen bestehenden und neuen Kunden eine gute User-Experience bieten kann.

Hin zu einer überzeugenden Performance

In Zeiten steigender Kundenansprüche hinsichtlich Inhalt, Qualität und Reaktionszeiten von Portalen sollte das Thema Performancetest also besser nicht vernachlässigt werden! Wer frühzeitig über Nacht Stein für Stein stapeln lässt, profitiert später von einer hohen Performance seiner Webportale und von zufriedenen Kunden!

Nie wieder einen Blogartikel verpassen >>> Zum Blog-Newsletter anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 5 =