Bessere Orientierung dank Selbstbeschreibungsfähigkeit

Karte, Fernglas und KompassVor langer Zeit orientieren sich die Menschen mit Landkarten, Kompass oder an den Sternen. Heute helfen uns Navigationssysteme und Handy Apps in der realen Welt bei der Bestimmung unseres Standortes und der Suche nach dem besten Weg zum Ziel. Mit ihrer Hilfe kann man jederzeit die Fragen „Wo bin ich?“; „Wie komme ich ans Ziel?“ und oft auch „Was liegt in der Nähe?“ beantworten.

Doch wie beantwortet man diese Fragen in der virtuellen Welt von Softwareanwendungen oder Webportalen? Kann der Anwender auch dort jederzeit seinen Standort bestimmen und den für sich optimalen Weg zur Erreichung seines Ziels erkennen?

Die ISO nennt es „Selbstbeschreibungsfähigkeit“ wenn Dialoge den Anwender bei der Orientierung helfen. Doch was genau verbirgt sich dahinter?